Skip to main content

Maria Ast
Lebenskunst-Praxis

Coaching fürs ICH.

Entschieden leichter leben.

Maria AstWer das Ziel kennt, kann entscheiden;
wer entscheidet, findet Ruhe;
wer Ruhe findet, ist sicher;
wer sicher ist, kann überlegen;
wer überlegt, kann verbessern.       –  Konfuzius

 

Corona zwingt Menschen dazu, wozu sie meistens ’nur‘ durch persönliche Krisen gezwungen werden: Über sich nachzudenken; über das Leben, über das, was wichtig und wesentlich ist, dem Leben Sinn, Halt und Richtung gibt.

Ich arbeite als Persönlichkeits- und Lebenskunst-Coach. Seit 16 Jahren  vermittle ich – von Anbeginn auch TELEFONISCH! 0521 – 78 403 – fundiertes Wissen, praktische Werkzeuge, Lebensweisheiten, die Menschen zu den Basics jeder Lebenskunst verhelfen:

  •  zu reflektierter Selbstklarheit
  • geerdetem Selbstvertrauen
  • Souveränität im Umgang mit sich, anderen, dem Leben selbst

Lebenskunst-Coaching

Das Besondere

Lebenskunst und Coaching: „Think global, act local!“, heißt ein bekannter Spruch. Das trifft auch für persönliche Veränderungen zu. Die (Philosophie der) Lebenskunst achtet darauf, die Gesamtlebenssituation mit im Blick zu haben; Coaching sorgt dafür, nicht im „Groß-Denken“ hängen zu bleiben, sondern das aktute Problem auch konkret und praktisch zu lösen.

Lebensbegleiterin: Diese Bezeichnung verdanke ich meinen CoachingkundenInnen. Sie schätzen mich als lebenserfahrene Reflexionspartnerin,  die auch bei tiefgründigen und leidvollen Lebensthemen Ohr, Rat, Lebenshilfe anbietet, und  – ganz wichtig für viele Menschen –  „sowas auch schon erlebt und überlebt hat“.

 

Wer kommt zu mir

Zu mir kommen Menschen, die

  • an Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen gewinnen wollen
  • im Gedankenkarussell oder Gefühls-Chaos festhängen
  • souveräner entscheiden und kommunizieren möchten
  • generell gelassener mit sich und dem Leben klarkommen wollen
  • …eine Schnell-Denkerin als Coach suchen und schätzen

Die meisten KundenInnen haben Erfahrungen mit Therapie, Business-Coaching, Trainings. Das ist jedoch keine Voraussetzung! Auch Coachingneulinge sind mir herzlich willkommen!

So läuft ein Lebenskunst-Coaching ab

Coaching ist (im Gegensatz zum Training) immer individuell:  Ihre persönlichen Themen, Blockaden, Ziele stehen im Vordergrund. Vereinfacht gesagt, geht es im Prozess darum, Ihnen Werkzeuge an die Hand zu geben, wie Sie Ihre Denk- und Gefühlsmuster schneller erkennen und sie Lebensqualität verbessernd verändern können. Nomen est omen: Das  AST-Prinzip hat sich bewährt:

A = achten und akzeptieren (Kopfebene)
S = sortieren und sieben (Gefühlsebene)
T = terminieren, trainieren, tun (Handlungsebene)

Es ist einfach in der Anwendung, leicht zu merken, nachhaltig in der Wirkung und stärkt vor allen Dingen eins: Ihr Vertrauen in sich selbst.

Kosten für Einzelcoaching

Meine Honorare für Einzelcoaching sind gestaffelt nach: privat – business – Studierende.

Detaillierte Preise nenne ich Ihnen gerne persönlich am Telefon und beantworte noch offene Fragen. Das telefonische Vorgespräch ist kostenfrei. So können Sie sich ohne Druck eine eigene Meinung bilden, ob ich die geeignete Person für Ihr Anliegen bin. Sie erreichen mich telefonisch unter 0521/78 40379 oder schreiben Sie mir eine E-Mail.

Infos und Preise zu meinen Lebenskunst-Seminaren finden Sie hier.

Voraussetzungen für ein Coaching

Freiwilligkeit und Vertrauen sind die Grund-Voraussetzungen für ein gelingendes Coaching. Die „Chemie“ zwischen Ihnen und mir muss stimmen. Erst danach vereinbaren wir die Spielregeln und den Rahmen unserer gemeinsamen Reise.

Coaching und auch Lebenskunst ist keine Therapie. Es richtet sich an Menschen, die wir landläufig als geistig gesund bezeichnen. Coaching und Lebenskunst können aber eine Therapie und therapieerfahrene Menschen sehr gut unterstützen und ergänzen, da beide mit andern Methoden und Ansätzen arbeiten.

So kommen wir zusammen

Einzelcoaching: face-to-face in Bielefeld
Telefon-Coaching:  world-wide
Kombipaket: Telefon-Coaching plus Mail-Coaching: world-wide

Als Gastdozentin und/oder Co-Trainerin zu: Lebenskunst –  Entscheidungssicherheit – Selbstwerdung – bewusste Lebensgestaltung
Oder Sie nehmen an einem meiner Seminare/Trainings/Teams teil. (Online-Kurse sind in Vorbereitung!)

Vorgespräche:
Anfragen bei mir und Vorgespräche sind kostenfrei. Ich möchte, dass Sie ohne Druck sich eine eigene Meinung bilden können, ob ich die geeignete Person für Ihr Anliegen bin.

Telefonisch erreichen Sie mich unter 0521/78 403 79. Sie können mir auch eine E-Mail schreiben oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Den ersten Schritt

„Deinen Weg von dort aus beginnen, wo du gerade stehst.
Dieser erste Schritt ist der wichtigste auf dem Wege zu dir selbst.
Und denk nicht an den letzten Schritt – Du kannst ihn nicht im Voraus gehen.“
Werner Sprenger

Diesen ersten Schritt kann ich Ihnen nicht abnehmen. Wagen Sie ihn. Gerne begleite ich Sie auf diesem Weg zu mehr Selbstklarheit und Tu-Mut: auf  engagierte, empathische und bewegende Art.

Rufen Sie mich einfach an: Tel. 0521/7840379 oder schreiben Sie mir eine E-Mail.

Telefoncoaching

Telefoncoaching ist eine bequeme Möglichkeit,

  • sich kurzfristig und schnell professionelle Entlastung und Unterstützung zu holen, z.B.in akuten Entscheidungssituationen, bei Abgrenzungs- und/oder Kommunikationsproblemen am Arbeitsplatz oder alte Selbstabwertungsmuster wieder zuschlagen.
  •  ‚Alte‘ Coachingkunden*innen, nutzen die – kostengünstigere – Form des Telefoncoachings, um „sich mal eben wieder in die Spur bringen zu lassen.“

  Hier können Sie direkt einen Termin vereinbaren.

Seminare und Specials

„Der Zimmermann bearbeitet das Holz. Der Schütze krümmt den Bogen. Der Weise formt sich selbst.“ – The Buddha

„Es ist nützlicher, einige Weisheitsregeln, welche dir immer dienlich sein können, zu kennen, als viele Dinge, welche dir nichts nützen.“ – Seneca

Dies ist für mich ein neuer und entsprechend mutiger Schritt, nämlich mit Unperfektem, einer Bitte in die Öffentlichkeit zu gehen. Kurz: Ich suche noch nach Lösungs-Ideen!

Schon lange suche ich nach einer Möglichkeit, meine Lebenskunst-Werkzeuge, die ich wirklich in JEDEM Coaching weitergebe – weil sie einfach zu merken, von jedermann zu verstehen und umzusetzen sind – mehr Menschen, ich sag’s mal einfach und direkt – beizubringen. Denn sie lösen das Problem vieler Ratsuchender, die sich

a) im Dschungel der Lösungs-Möglichkeiten verheddern, sprich, mal in diesen, mal in jenen Ratgeber reinschnuppern, mal diese, mal jene Strategie/Methode ausprobieren etc. Das Problem: Wer aber immer wieder Neues ausprobiert, KANN niemals besser, geschweige meisterlich werden. Weniger plus Einüben des Wenigen bringt hier erwiesenermaßen entschieden bessere Resultate!

b) die immer noch glauben, ihr Problem sei einzigartig, höchst individuel und speziell. Meine Erfahrung nach 15 Jahren Coaching-Praxis lautet anders: Viele Denkmuster sind schlicht gleich. Es macht demzufolge viel mehr Sinn, diese allgemeingängigen Denkmuster abzuklopfen, auszuschließen und lebensförderlich zu verändern!

c) die keine Lust mehr auf kompliziert haben! – Und genau das ist mir sowohl auf die Werkzeuge WIE auf die Vermittlung derselben wichtig.

Die Form der Wissens- und Werkzeugvermittlung soll ebenfalls unkompliziert und so leicht und mühelos wie möglich sein.Für SIE. Für mich. Wie könnte das aussehen?

Mir schwebt eine halbe oder eine Stunde Telefon-Konferenz vor, regelmäßig an jedem Montag- oder Dienstagabend von 18.00 bis 19.00 Uhr, wo sich jede/r einwählen kann, Stift und Bleistift bereithält und ich die drei Basiswerkzeuge der Lebenskunst auf unterschiedliche Problemlagen anwende. Das hätte den Vorteil, dass Wiederholung garantiert ist – und damit der gekonnte Umgang mit den Werkzeugen. Das Mit-Teilen mit anderen befreit zudem vom Irrglauben, anderen/Ihnen allein ginge es ’so‘.

Das ist der Stand meiner Gedanken am Vortag zum 3ten Advent. Haben SIE Ideen, Wünsche, Erfahrungen, Vorschläge? Dann gerne her damit. Ich freue mich über jede Rückmeldung.

Und: Immer mal wieder reinschauen! Im neuen Jahr soll und wird es ein Angebot geben – wie immer es dann auch aussehen mag!

 

Ideen über coaching@maria-ast.de oder telefonisch unter 0521/78 403 79.

Über mich

„Meden agan. – Nichts zu sehr. Nichts im Übermaß.“ – Orakel von Delphi

Lebenskunst-Coach wird frau nicht über Nacht und sicher nicht ohne eine gerüttelt Maß an gelebter Krisenbewältigungskompetenz. So habe ich erst mit reifen 50 – im Jahr 2004 – alle Wege, Wissen, Ausbildungen plus Lebenserfahrung gebündelt und mich als Persönlichkeitscoach in Bielefeld selbständig gemacht. Viele Jahre habe ich exklusiv in Bielefeld Erfolgsteams nach Barbara Sher geleitet. 2007 war ich eine der Ersten, die in Deutschland nach dem  Zürcher Ressourcen Modell gearbeitet haben; 2010 – nach einer tiefen Sinnkrise als Coach! – kam die Philosophie der Lebenskunst dazu. Meine Quintessenz aus allen Wegen, Erfahrungen, praktischer Arbeit mit Menschen lautet:

  • Nichts ZU sehr! – Sorge für Balance, sonst landest du garantiert früher oder später im Extrem.
  • Strebe nach Bewusstheit! Sonst sind Fremdbestimmung Tür und Tor geöffnet.

Und diese gebe ich in meinem Self-Life-Balance-Konzept/Coachings/Kursen an Jung und Alt weiter. Es sind Tools & Rules für (Über)Lebenskünstler: Menschen, die nach innerer Freiheit und Souveränität streben und mit den Auf und Abs des Lebens gelassener umgehen lernen wollen.

Persönliches: Mutter von zwei erwachsenen Söhnen; ich mag moderne Kunst, liebe Worte in jeder Form: geschrieben, gesprochen, gedichtet. Ich interessiere mich für die Philosophie als Lebenskunst, lese, schreibe und denke für mein Leben gern.

Kundenstimmen

"Ich bin innerlich wieder frei für andere und anderes. Ich habe noch niemanden vor Ihnen getroffen, von dem ich den Eindruck hatte, innerlich versteht mich jemand derart schnell und voll."

Frau M.Spr. - Pädagogische Leitung - (Telefon-Coaching)
Maria Ast
2014-02-25T13:18:54+02:00
"Ich bin innerlich wieder frei für andere und anderes. Ich habe noch niemanden vor Ihnen getroffen, von dem ich den Eindruck hatte, innerlich versteht mich jemand derart schnell und voll." Frau M.Spr. - Pädagogische Leitung - (Telefon-Coaching)
"Lebendiges Lernen! Das hatte Klasse! Und das in vielfacher Hinsicht. Im persönlichen Austausch mit Dir und den anderen. Sehr förderlich fand ich, dass alle in etwa den gleichen Ausgangswissenstand hatten. Auch das hat zu dem harmonischen Ganzen beigetragen."

M.E., Heilpraktikerin, Teilnehmerin des Train-the-Trainer-Seminars
Maria Ast
2014-04-28T00:01:09+02:00
"Lebendiges Lernen! Das hatte Klasse! Und das in vielfacher Hinsicht. Im persönlichen Austausch mit Dir und den anderen. Sehr förderlich fand ich, dass alle in etwa den gleichen Ausgangswissenstand hatten. Auch das hat zu dem harmonischen Ganzen beigetragen." M.E., Heilpraktikerin, Teilnehmerin des Train-the-Trainer-Seminars
"Das war aus dem Leben für das Leben! Ich konnte im Seminar Erkanntes, Neues, Anderes sofort in meinem Beruf UND meinem sonstigen Leben einbringen. Ich kann mich und andere viel schneller einschätzen und kann entsprechend schneller und gezielter eingreifen und gegenlenken."

Eva H. , pädagogischen Beraterin, Teilnehmerin  des Train-the Trainer-Seminars
Maria Ast
2014-04-27T23:54:51+02:00
"Das war aus dem Leben für das Leben! Ich konnte im Seminar Erkanntes, Neues, Anderes sofort in meinem Beruf UND meinem sonstigen Leben einbringen. Ich kann mich und andere viel schneller einschätzen und kann entsprechend schneller und gezielter eingreifen und gegenlenken." Eva H. , pädagogischen Beraterin, Teilnehmerin  des Train-the Trainer-Seminars
"Ihnen ist das Kunststück gelungen, dass ich bei mir angekommen bin - und es mit mir selbst aushalte. Selten habe ich einen so präsenten Menschen wie Sie erlebt. Das nenne ich mal wahre Begleitung zur Selbsthilfe. Danke!"

S.M. - Leiterin einer öffentlichen Einrichtung (Telefon-Coaching)
Maria Ast
2014-02-25T13:18:27+02:00
"Ihnen ist das Kunststück gelungen, dass ich bei mir angekommen bin - und es mit mir selbst aushalte. Selten habe ich einen so präsenten Menschen wie Sie erlebt. Das nenne ich mal wahre Begleitung zur Selbsthilfe. Danke!" S.M. - Leiterin einer öffentlichen Einrichtung (Telefon-Coaching)
"Ich hatte mir viel an Lebensfreude in meinen nunmehr 73 Jahren selbst weggenommen. Es war eine generelle Befähigung: Ich kann jetzt überhaupt erst erkennen, was in meinem Leben auch schön ist, und was ich selbst dazu beitragen kann. Schade ist nur, dass ich Sie nicht eher gefunden habe."

Frau H.H., 73 Jahre, Bielefeld
Maria Ast
2014-02-25T13:17:40+02:00
"Ich hatte mir viel an Lebensfreude in meinen nunmehr 73 Jahren selbst weggenommen. Es war eine generelle Befähigung: Ich kann jetzt überhaupt erst erkennen, was in meinem Leben auch schön ist, und was ich selbst dazu beitragen kann. Schade ist nur, dass ich Sie nicht eher gefunden habe." Frau H.H., 73 Jahre, Bielefeld
"Ich habe meine Bodenständigkeit und mein Selbstvertrauen wiedergefunden, beruflich und überhaupt. Erfreulicher Nebeneffekt dieser inneren Ruhe: Ich schlafe nachts endlich wieder durch!"

Frau I.K. - Leitungsebene öffentliche Einrichtung
Maria Ast
2014-04-27T23:46:26+02:00
"Ich habe meine Bodenständigkeit und mein Selbstvertrauen wiedergefunden, beruflich und überhaupt. Erfreulicher Nebeneffekt dieser inneren Ruhe: Ich schlafe nachts endlich wieder durch!" Frau I.K. - Leitungsebene öffentliche Einrichtung
"Dank Ihrer ganzen Art habe ich gelernt, mich selbst ernst zu nehmen und mich selbst mehr wertzuschätzen. Nun tun es andere ‚plötzlich' auch - beruflich wie privat. Meine ganze Lebenseinstellung, der Weitblick ist ein anderer geworden."

Elisabeth W., 50 Jahre, Telefon-Coaching
Maria Ast
2014-02-13T13:21:26+02:00
"Dank Ihrer ganzen Art habe ich gelernt, mich selbst ernst zu nehmen und mich selbst mehr wertzuschätzen. Nun tun es andere ‚plötzlich' auch - beruflich wie privat. Meine ganze Lebenseinstellung, der Weitblick ist ein anderer geworden." Elisabeth W., 50 Jahre, Telefon-Coaching
"Ich erkenne viel früher, wann mich was überfordert, gehe heute anders damit um, grenze mich souveräner ab und komme innerlich viel schneller wieder „auf die Beine". Danke, für Dein offenes Ohr, Deine Empathie, Deinen Scharfsinn, Deine Schnelligkeit, Deinen Humor, Deinen Esprit, die vielen vermittelten Möglichkeiten, mein Leben aktiv zu gestalten oder auch einfach nur, es anders zu betrachten."

Lilli B., 51 Jahre (Teilnehmerin der Lebenskunst-Kurse)
Maria Ast
2014-02-13T13:22:10+02:00
"Ich erkenne viel früher, wann mich was überfordert, gehe heute anders damit um, grenze mich souveräner ab und komme innerlich viel schneller wieder „auf die Beine". Danke, für Dein offenes Ohr, Deine Empathie, Deinen Scharfsinn, Deine Schnelligkeit, Deinen Humor, Deinen Esprit, die vielen vermittelten Möglichkeiten, mein Leben aktiv zu gestalten oder auch einfach nur, es anders zu betrachten." Lilli B., 51 Jahre (Teilnehmerin der Lebenskunst-Kurse)
"Selbstbewusstheit! Das war und ist mein Zauberwort! Dazu hast du mit deiner Warmherzigkeit, deinem Reichtum an Wissen, Lebenserfahrung und Humor sehr viel beigetragen. Ergebnis: Ich traue mich endlich, authentischer zu sein – beruflich wie privat. Danke!"

 A.M., Mitarbeiterin in einer sozialen Einrichtung
Maria Ast
2014-04-28T00:07:31+02:00
"Selbstbewusstheit! Das war und ist mein Zauberwort! Dazu hast du mit deiner Warmherzigkeit, deinem Reichtum an Wissen, Lebenserfahrung und Humor sehr viel beigetragen. Ergebnis: Ich traue mich endlich, authentischer zu sein – beruflich wie privat. Danke!"  A.M., Mitarbeiterin in einer sozialen Einrichtung
Ich habe bei Dir Fühlen gelernt. Welch Befreiung! Früher war ich immer unsicher, ob ich denke, ich fühle oder ob ich tatsächlich fühle. Ich war in einem geschlossenem Raum. Ich habe immerzu versucht, diese Tür durch Drücken und Gegentreten zu öffnen, ohne Erfolg. Ich habe bei Dir gelernt, dass Mann die Türklinke runterdrücken und die Tür nach innen ziehen kann. Endlich kann ich - wenn ich will - ins Freie treten.

Sascha Jurkewitsch, 26 Jahre, selbständiger Fotograf
Maria Ast
2014-08-16T23:23:02+02:00
Ich habe bei Dir Fühlen gelernt. Welch Befreiung! Früher war ich immer unsicher, ob ich denke, ich fühle oder ob ich tatsächlich fühle. Ich war in einem geschlossenem Raum. Ich habe immerzu versucht, diese Tür durch Drücken und Gegentreten zu öffnen, ohne Erfolg. Ich habe bei Dir gelernt, dass Mann die Türklinke runterdrücken und die Tür nach innen ziehen kann. Endlich kann ich - wenn ich will - ins Freie treten. Sascha Jurkewitsch, 26 Jahre, selbständiger Fotograf
0
0
Maria Ast

Kontakt

Haben Sie Fragen oder Wünsche? Möchten Sie mehr Informationen? Was auch immer Sie mir mitteilen möchten, hier haben Sie die Möglichkeit dafür.

Ihre persönlichen Daten werden ausschließlich für den Kontakt mit Ihnen verwendet und nicht an Dritte weitergegeben!

Ihr Name (*)

E-Mail (*)

Telefon

Betreff

Nachricht (*)