Skip to main content

Maria Ast
Lebenskunst-Praxis

Coaching fürs ICH.

Entschieden leichter leben.

Maria Ast

Entschiedener Anfang

Es ist soweit:
Die Füße auf dem Boden –
erdverbunden stehen.
Wurzeln schlagen und
beizeiten Flügel wachsen lassen.
              Vreni Merz, Morgenminuten

 

Willkommen.  „Entschieden leichter leben.“  Dies ist eine gute Zusammenfassung für die Ziele, Wünsche, Anliegen, mit denen Menschen zu mir ins Lebenskunst-Coaching kommen. Doch was genau meint das für sie/Sie?

Seit 15 Jahren verhelfe ich Menschen mit meinem ganz speziellen Best-of aus Persönlichkeits-Coaching, Lebenserfahrung, Philosophie und Poesie zu mehr Bewusstheit, Souveränität und Gelassenheit: im Umgang mit sich, anderen, dem Leben selbst.

Lebenskunst-Coaching

Das Besondere

„Der Zimmermann bearbeitet das Holz. Der Schütze krümmt den Bogen. Der Weise formt sich selbst.“ – The Buddha

a) Meine klare Positionierung: Lebenskunst-Coaching ist und will kein Mainstream-ich-mache-dich-erfolgreich-Coaching sein! Im Gegenteil: Ich und es möchten explizit zu mehr ‚Ungehorsam‘, reflektiertem Eigensinn und größerer Entscheidungsfreiheit ermutigen und ermächtigen.

b) Konsequent ganzheitlich: Lebenskunst und Self-Life-Balance-Ansatz/Konzept setzen entschieden breiter, tiefgründiger, umfassender an als Work-Life-Balance-Konzepte. Sie beziehen a) den ganzen Menschen, seine Umgebung, seine Lebenssituation, seine Erfahrungen mit ein und zeigen Ihnen b), WIE mensch im Gleichgewicht bleiben und zu mehr innerem Frieden und (Wahl)Freiheit finden kann.

Wer kommt zu mir

Zu mir kommen Menschen, die

  • grundlegend etwas in ihrem Leben verändern wollen und/oder
  • ihr Selbstbewusstsein und ihr Selbstvertrauen stärken wollen
  • an beruflichen oder persönlichen Lebenswendepunkten stehen
  • innerlich unabhängiger entscheiden und leben wollen
  • sowie Viel-, Quer- und SchnelldenkerInnen, die eine Schnell-Denkerin als Coach suchen und schätzen

Viele meiner KundenInnen haben Vorerfahrungen mit Coaching, Therapie, Training oder Beratung oder sind selbst auf diesem Gebiet tätig. Das beschleunigt die Lösungsfindung und Coachingdauer in der Regel, ist aber keineswegs Voraussetzung für ein Lebenskunst-Coaching. Auch Coachingneulinge sind herzlich willkommen!

So läuft ein Lebenskunst-Coaching ab

Coaching ist (im Gegensatz zum Training) immer individuell:  Ihre persönlichen Themen, Blockaden, Ziele stehen im Vordergrund. Vereinfacht gesagt, geht es im Prozess darum, Ihnen Werkzeuge an die Hand zu geben, wie Sie Ihre Denk- und Gefühlsmuster schneller erkennen und sie Lebensqualität verbessernd verändern können. Nomen est omen: Das  AST-Prinzip hat sich bewährt:

A = achten und akzeptieren (Kopfebene)
S = sortieren und sieben (Gefühlsebene)
T = terminieren, trainieren, tun (Handlungsebene)

Es ist einfach in der Anwendung, leicht zu merken, nachhaltig in der Wirkung und stärkt vor allen Dingen eins: Ihr Vertrauen in sich selbst.

Kosten für Einzelcoaching

Meine Honorare für Einzelcoaching sind gestaffelt nach: privat – business – Studierende.

Detaillierte Preise nenne ich Ihnen gerne persönlich am Telefon und beantworte noch offene Fragen. Das telefonische Vorgespräch ist kostenfrei. So können Sie sich ohne Druck eine eigene Meinung bilden, ob ich die geeignete Person für Ihr Anliegen bin. Sie erreichen mich telefonisch unter 0521/78 40379 oder schreiben Sie mir eine E-Mail.

Infos und Preise zu meinen Lebenskunst-Seminaren finden Sie hier.

Voraussetzungen für ein Coaching

Freiwilligkeit und Vertrauen sind die Grund-Voraussetzungen für ein gelingendes Coaching. Die „Chemie“ zwischen Ihnen und mir muss stimmen. Erst danach vereinbaren wir die Spielregeln und den Rahmen unserer gemeinsamen Reise.

Coaching und auch Lebenskunst ist keine Therapie. Es richtet sich an Menschen, die wir landläufig als geistig gesund bezeichnen. Coaching und Lebenskunst können aber eine Therapie und therapieerfahrene Menschen sehr gut unterstützen und ergänzen, da beide mit andern Methoden und Ansätzen arbeiten.

So kommen wir zusammen

Einzelcoaching: face-to-face in Bielefeld
Telefon-Coaching:  world-wide
Kombipaket: Telefon-Coaching plus Mail-Coaching: world-wide

Als Gastdozentin und/oder Co-Trainerin zu: Lebenskunst –  Entscheidungssicherheit – Selbstwerdung – bewusste Lebensgestaltung
Oder Sie nehmen an einem meiner Seminare/Trainings/Teams teil. (Online-Kurse sind in Vorbereitung!)

Vorgespräche:
Anfragen bei mir und Vorgespräche sind kostenfrei. Ich möchte, dass Sie ohne Druck sich eine eigene Meinung bilden können, ob ich die geeignete Person für Ihr Anliegen bin.

Telefonisch erreichen Sie mich unter 0521/78 403 79. Sie können mir auch eine E-Mail schreiben oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Den ersten Schritt

„Deinen Weg von dort aus beginnen, wo du gerade stehst.
Dieser erste Schritt ist der wichtigste auf dem Wege zu dir selbst.
Und denk nicht an den letzten Schritt – Du kannst ihn nicht im Voraus gehen.“
Werner Sprenger

Diesen ersten Schritt kann ich Ihnen nicht abnehmen. Wagen Sie ihn. Gerne begleite ich Sie auf diesem Weg zu mehr Selbstklarheit und Tu-Mut: auf  engagierte, empathische und bewegende Art.

Rufen Sie mich einfach an: Tel. 0521/7840379 oder schreiben Sie mir eine E-Mail.

Telefoncoaching

Seit 15 Jahren praktiziere ich erfolgreich Coaching on the phone. Die häufigsten Anliegen beim Telefoncoaching:

  • Entscheidungsdruck: Wie bzw. wofür soll ich mich entscheiden?
  • Kommunikation: häufig vor angstvoll besetzten Gesprächen mit Chef/Angestellten/Kollegen/PartnerIn/Familienmitgliedern
  • Sie suchen nach schneller, seriöser, professioneller Hilfe bei einem akuten Problem.

Was noch für ein Telefoncoaching bei mir spricht:

  • Telefon-Coaching fördert ganz nebenbei und leicht das, was vielen Menschen immer schwerer fällt: Präsenz! Die Konzentration auf einen Sinn fördert das ‚In-sich-horchen‘ und stärkt das Gefühl von Selbst-Sicherheit ungemein!
  • Sie erhalten konkretes Handwerkszeug an die Hand, mit dem Sie – wie beim Face-to-face Coaching – weiterarbeiten können.
  • Äußerst beliebt: Sie erhalten (gegen Gebühr) eine Zusammenfassung der Stunde, eine konzentrierte Mischung aus Verlaufs-, Ergebnisprotokoll plus Tools/Werkzeugangaben. Sie können ganz einfach immer wieder nachlesen.

Alles, was Sie und ich nun noch brauchen: Einen Stift, Papier und Ihr Entschluss, 60 Minuten in die Er-Lösung Ihres Problems zu investieren.

 Hier können Sie direkt einen Termin vereinbaren.

Seminare und Specials

„Der Zimmermann bearbeitet das Holz. Der Schütze krümmt den Bogen. Der Weise formt sich selbst.“ – The Buddha

„Reifer werden heißt schärfer trennen, inniger verbinden.“ – Hugo von Hofmannsthal

Die Lebensmitte ist überschritten, das Ende der Berufstätigkeit naht, der (Vor)Ruhestand hat begonnen – und wird häufig genug zum Unruhe-Zustand: Die so herbeigesehnte Freiheit und Freizeit entpuppt sich als Herausforderung; Ungelebtes drängt mit Macht an die Oberfläche: Was will noch gelebt und erlebt werden?; die Abschiede häufen sich, eine diffuse Angst vor… Krankheit, Leid, Energielosigkeit, Sinnlosigkeit hat plötzlich Raum und Zeit, sich auszubreiten.

  • Was mache ich mit meiner neuen Freiheit?
  • Was gibt meinem Leben Sinn?
  • Wie gehe ich mit Ängsten, Abschieden, aber auch ungelebten Sehnsüchten um?
  • Was soll und will noch gelebt werden, was muss akzeptiert werden?

Was dieser Kurs Ihnen bietet:
Dieser Kurs vermittelt Ihnen Wissen, Werkzeuge, Impulse, die Ihnen – auch im Austausch mit anderen – helfen, sich strukturiert, kreativ und intensiv mit dem Thema des eigenen Älter-werdens und Älter-seins auszeinanderzusetzen, Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft in den Blick zu nehmen, der eigenen Lebensgeschichte nachzuspüren,  achtsam im Hier und Jetzt zu sein und sich sinnvolle und nährende Ziele zu suchen.

 

Dieser als 6-Wochen-Kurs konzipierte Kurs hat trotz regen Interesses letztlich nicht stattgefunden: Einige Interessierte  konnten – noch! – nicht am Morgen, da sie noch berufstätig sind, anderen konnten oder wollten sich den Preis nicht leisten. Nun überlege ich nach einem anderen Weg, die Inhalte und Übungen den Interessierten auf eine andere Art doch noch zugänglich machen zu können. Angedacht ist, diesen Kurs als 6-wöchigen-Online-Kurs stattfinden zu lassen.  Das hätte den Vorteil, dass er günstiger ist und Sie ihn durchlesen, durcharbeiten könnten, wannimmer Ihnen der Sinn danach steht. Falls Sie Interesse daran haben, melden Sie sich gerne bei mir. Ich schicke Ihnen dann erst mal ohne großes technisches Brimbamborium wöchentlich eine Einheit zu.

 Inhalte:  

1. Treff: Späte Freiheit Älter werden: Gabe und Aufgabe
Einführung/Hinführung/Einstieg ins Thema: Wurzeln – Wachsen – Sein.  – Anhand von Texten/Übungen/Austausch klären Sie für sich: Wie stehe ich überhaupt zum Älter-werden? Welche Grenzen und Ängste nehme ich bei mir wahr? Welche Freiheiten habe ich und/oder nehme ich mir? Wo entdecke ich Gemeinsamkeiten mit anderen, wo Unterschiede?

2. Treff: WURZELN: Die eigene Lebensgeschichte in den Blick nehmen.
Im ersten Schritt blicken Sie auf Ihre Wurzeln: Ihre Vergangenheit: Wir/Sie legen eine Timeline: Anhand dieses Zeitstrahls schreiten Sie Ihre Lebensgeschichte ab: Sie erstellen eine Freude-Biographie an: Was waren die Highlights in meinem Leben? und im zweiten Schritt eine „Krisen“-Biographie: Was waren die Herausforderungen? Wie habe ich sie gemeistert? Es geht darum zu erkennen, welch Reichtum an Wissen, Weisheit, Krisenbewältigungskompetenz Sie bis hierher getragen und genährt haben! Darauf können Sie aufbauen!

3. Treff: WACHSEN: Carpe diem! – Sinn-Ziele erkennen und sie entschiedener verwirklichen
„Ich bin zu alt, um nur zu spielen, zu jung, um ohne Träume zu sein.“, formulierte es Goethe. Was machen mit den Träumen und Sehnsüchten, die noch in uns wohnen, rumoren? Welche davon sollen und wollen noch un-be-dingt gelebt werden? Welche machen Sinn, nähren mich, befrieden mich? Anhand der 5-Leben-Übung zeigen sich die wahren Herzensmotive und mit Hilfe sogenannter Somatischer Marker lernen Sie (wieder), Ihrem Bauch zu vertrauen.

4. Treff:  SEIN: Achsamkeit und Balance als Grundlebensprinzipien
SEIN meint etwas anderes, als sich in Gedanken an die Vergangenheit oder dem Sehnen nach einer besseren Zukunft zu verlieren. SEIN ist – neben Vergangenheit/Erinnern und Zukunft/Planen – der dritte Zustand. Mit allen Sinnen im Hier & Jetzt zu SEIN, befreit von Angst, intensiviert das Er-leben und hilft uns, viel früher zu erkennen, wenn etwas droht, aus dem Gleichgewicht zu geraten. – Sie lernen Achtsamkeitsübungen und das Balance-Modell kennen und auf sich anwenden.

5. Treff:  “ Ich reise heiter und mit leichtem Gepäck.“ – Sein eigenes Lebensmotto finden.
In diesem Treffen geht es darum herauszufinden, welches unbewusstes Lebensmotto – bzw. Lebensmotti – leitet mich? Passt es noch zu mir, meiner neuen Lebensphase? Wie komme ich zu einem förderlicheren? Ein Motto enthält Ihre Werte, Glaubenssätze, Haltungen zu: Ihren Zielen, Ihrem Alter, Ihren Beziehungen etc.. Ein gutes Motto ist nicht nur ein zuverlässiger Richtungsanzeiger, sondern gibt Halt und Mut in allen Lebenslagen.

6. Treff: Memento mori: Abschiedlich leben als Lebenskunst

Anmeldung über coaching@maria-ast.de oder telefonisch unter 0521/78 403 79.

Über mich

„Meden agan. – Nichts zu sehr. Nichts im Übermaß.“ – Orakel von Delphi

Lebenskunst-Coach wird frau nicht über Nacht und sicher nicht ohne eine gerüttelt Maß an gelebter Krisenbewältigungskompetenz. So habe ich erst mit reifen 50 – im Jahr 2004 – alle Wege, Wissen, Ausbildungen plus Lebenserfahrung gebündelt und mich als Persönlichkeitscoach in Bielefeld selbständig gemacht. Viele Jahre habe ich exklusiv in Bielefeld Erfolgsteams nach Barbara Sher geleitet. 2007 war ich eine der Ersten, die in Deutschland nach dem  Zürcher Ressourcen Modell gearbeitet haben; 2010 – nach einer tiefen Sinnkrise als Coach! – kam die Philosophie der Lebenskunst dazu. Meine Quintessenz aus allen Wegen, Erfahrungen, praktischer Arbeit mit Menschen lautet:

  • Nichts ZU sehr! – Sorge für Balance, sonst landest du garantiert früher oder später im Extrem.
  • Strebe nach Bewusstheit! Sonst sind Fremdbestimmung und Tür und Tor geöffnet.

Und diese gebe ich in meinem Self-Life-Balance-Konzept/Coachings/Kursen an Jung und Alt weiter. Es sind Tools & Rules für (Über)Lebenskünstler: Menschen, die nach innerer Freiheit und Souveränität streben und mit den Auf und Abs des Lebens gelassener umgehen lernen wollen.

Persönliches: Mutter von zwei erwachsenen Söhnen; ich mag moderne Kunst, liebe Worte in jeder Form: geschrieben, gesprochen, gedichtet. Ich interessiere mich für die Philosophie als Lebenskunst, lese, schreibe und denke für mein Leben gern.

Kundenstimmen

"Selbstbewusstheit! Das war und ist mein Zauberwort! Dazu hast du mit deiner Warmherzigkeit, deinem Reichtum an Wissen, Lebenserfahrung und Humor sehr viel beigetragen. Ergebnis: Ich traue mich endlich, authentischer zu sein – beruflich wie privat. Danke!"

 A.M., Mitarbeiterin in einer sozialen Einrichtung
2014-04-28T00:07:31+00:00
"Selbstbewusstheit! Das war und ist mein Zauberwort! Dazu hast du mit deiner Warmherzigkeit, deinem Reichtum an Wissen, Lebenserfahrung und Humor sehr viel beigetragen. Ergebnis: Ich traue mich endlich, authentischer zu sein – beruflich wie privat. Danke!"  A.M., Mitarbeiterin in einer sozialen Einrichtung
"Lebendiges Lernen! Das hatte Klasse! Und das in vielfacher Hinsicht. Im persönlichen Austausch mit Dir und den anderen. Sehr förderlich fand ich, dass alle in etwa den gleichen Ausgangswissenstand hatten. Auch das hat zu dem harmonischen Ganzen beigetragen."

M.E., Heilpraktikerin, Teilnehmerin des Train-the-Trainer-Seminars
2014-04-28T00:01:09+00:00
"Lebendiges Lernen! Das hatte Klasse! Und das in vielfacher Hinsicht. Im persönlichen Austausch mit Dir und den anderen. Sehr förderlich fand ich, dass alle in etwa den gleichen Ausgangswissenstand hatten. Auch das hat zu dem harmonischen Ganzen beigetragen." M.E., Heilpraktikerin, Teilnehmerin des Train-the-Trainer-Seminars
"Das war aus dem Leben für das Leben! Ich konnte im Seminar Erkanntes, Neues, Anderes sofort in meinem Beruf UND meinem sonstigen Leben einbringen. Ich kann mich und andere viel schneller einschätzen und kann entsprechend schneller und gezielter eingreifen und gegenlenken."

Eva H. , pädagogischen Beraterin, Teilnehmerin  des Train-the Trainer-Seminars
2014-04-27T23:54:51+00:00
"Das war aus dem Leben für das Leben! Ich konnte im Seminar Erkanntes, Neues, Anderes sofort in meinem Beruf UND meinem sonstigen Leben einbringen. Ich kann mich und andere viel schneller einschätzen und kann entsprechend schneller und gezielter eingreifen und gegenlenken." Eva H. , pädagogischen Beraterin, Teilnehmerin  des Train-the Trainer-Seminars
"Ich bin innerlich wieder frei für andere und anderes. Ich habe noch niemanden vor Ihnen getroffen, von dem ich den Eindruck hatte, innerlich versteht mich jemand derart schnell und voll."

Frau M.Spr. - Pädagogische Leitung - (Telefon-Coaching)
2014-02-25T13:18:54+00:00
"Ich bin innerlich wieder frei für andere und anderes. Ich habe noch niemanden vor Ihnen getroffen, von dem ich den Eindruck hatte, innerlich versteht mich jemand derart schnell und voll." Frau M.Spr. - Pädagogische Leitung - (Telefon-Coaching)
"Dank Ihrer ganzen Art habe ich gelernt, mich selbst ernst zu nehmen und mich selbst mehr wertzuschätzen. Nun tun es andere ‚plötzlich' auch - beruflich wie privat. Meine ganze Lebenseinstellung, der Weitblick ist ein anderer geworden."

Elisabeth W., 50 Jahre, Telefon-Coaching
2014-02-13T13:21:26+00:00
"Dank Ihrer ganzen Art habe ich gelernt, mich selbst ernst zu nehmen und mich selbst mehr wertzuschätzen. Nun tun es andere ‚plötzlich' auch - beruflich wie privat. Meine ganze Lebenseinstellung, der Weitblick ist ein anderer geworden." Elisabeth W., 50 Jahre, Telefon-Coaching
"Ich erkenne viel früher, wann mich was überfordert, gehe heute anders damit um, grenze mich souveräner ab und komme innerlich viel schneller wieder „auf die Beine". Danke, für Dein offenes Ohr, Deine Empathie, Deinen Scharfsinn, Deine Schnelligkeit, Deinen Humor, Deinen Esprit, die vielen vermittelten Möglichkeiten, mein Leben aktiv zu gestalten oder auch einfach nur, es anders zu betrachten."

Lilli B., 51 Jahre (Teilnehmerin der Lebenskunst-Kurse)
2014-02-13T13:22:10+00:00
"Ich erkenne viel früher, wann mich was überfordert, gehe heute anders damit um, grenze mich souveräner ab und komme innerlich viel schneller wieder „auf die Beine". Danke, für Dein offenes Ohr, Deine Empathie, Deinen Scharfsinn, Deine Schnelligkeit, Deinen Humor, Deinen Esprit, die vielen vermittelten Möglichkeiten, mein Leben aktiv zu gestalten oder auch einfach nur, es anders zu betrachten." Lilli B., 51 Jahre (Teilnehmerin der Lebenskunst-Kurse)
"Ich hatte mir viel an Lebensfreude in meinen nunmehr 73 Jahren selbst weggenommen. Es war eine generelle Befähigung: Ich kann jetzt überhaupt erst erkennen, was in meinem Leben auch schön ist, und was ich selbst dazu beitragen kann. Schade ist nur, dass ich Sie nicht eher gefunden habe."

Frau H.H., 73 Jahre, Bielefeld
2014-02-25T13:17:40+00:00
"Ich hatte mir viel an Lebensfreude in meinen nunmehr 73 Jahren selbst weggenommen. Es war eine generelle Befähigung: Ich kann jetzt überhaupt erst erkennen, was in meinem Leben auch schön ist, und was ich selbst dazu beitragen kann. Schade ist nur, dass ich Sie nicht eher gefunden habe." Frau H.H., 73 Jahre, Bielefeld
Ich habe bei Dir Fühlen gelernt. Welch Befreiung! Früher war ich immer unsicher, ob ich denke, ich fühle oder ob ich tatsächlich fühle. Ich war in einem geschlossenem Raum. Ich habe immerzu versucht, diese Tür durch Drücken und Gegentreten zu öffnen, ohne Erfolg. Ich habe bei Dir gelernt, dass Mann die Türklinke runterdrücken und die Tür nach innen ziehen kann. Endlich kann ich - wenn ich will - ins Freie treten.

Sascha Jurkewitsch, 26 Jahre, selbständiger Fotograf
2014-08-16T23:23:02+00:00
Ich habe bei Dir Fühlen gelernt. Welch Befreiung! Früher war ich immer unsicher, ob ich denke, ich fühle oder ob ich tatsächlich fühle. Ich war in einem geschlossenem Raum. Ich habe immerzu versucht, diese Tür durch Drücken und Gegentreten zu öffnen, ohne Erfolg. Ich habe bei Dir gelernt, dass Mann die Türklinke runterdrücken und die Tür nach innen ziehen kann. Endlich kann ich - wenn ich will - ins Freie treten. Sascha Jurkewitsch, 26 Jahre, selbständiger Fotograf
"Ich habe meine Bodenständigkeit und mein Selbstvertrauen wiedergefunden, beruflich und überhaupt. Erfreulicher Nebeneffekt dieser inneren Ruhe: Ich schlafe nachts endlich wieder durch!"

Frau I.K. - Leitungsebene öffentliche Einrichtung
2014-04-27T23:46:26+00:00
"Ich habe meine Bodenständigkeit und mein Selbstvertrauen wiedergefunden, beruflich und überhaupt. Erfreulicher Nebeneffekt dieser inneren Ruhe: Ich schlafe nachts endlich wieder durch!" Frau I.K. - Leitungsebene öffentliche Einrichtung
"Ihnen ist das Kunststück gelungen, dass ich bei mir angekommen bin - und es mit mir selbst aushalte. Selten habe ich einen so präsenten Menschen wie Sie erlebt. Das nenne ich mal wahre Begleitung zur Selbsthilfe. Danke!"

S.M. - Leiterin einer öffentlichen Einrichtung (Telefon-Coaching)
2014-02-25T13:18:27+00:00
"Ihnen ist das Kunststück gelungen, dass ich bei mir angekommen bin - und es mit mir selbst aushalte. Selten habe ich einen so präsenten Menschen wie Sie erlebt. Das nenne ich mal wahre Begleitung zur Selbsthilfe. Danke!" S.M. - Leiterin einer öffentlichen Einrichtung (Telefon-Coaching)

Kontakt

Haben Sie Fragen oder Wünsche? Möchten Sie mehr Informationen? Was auch immer Sie mir mitteilen möchten, hier haben Sie die Möglichkeit dafür.

Ihre persönlichen Daten werden ausschließlich für den Kontakt mit Ihnen verwendet und nicht an Dritte weitergegeben!

Ihr Name (*)

E-Mail (*)

Telefon

Betreff

Nachricht (*)