Skip to main content

Nachsicht! Noch ist nicht alles, haha, perfekt im Blog.

erstellt am: 27. Februar 2014 / von: Maria Ast / Kategorie(n): Allgemein

Erst mal bin ich völlig glücklich, dass der Umzug meiner Homepage, Blog, Newsletter zu WordPress gestern stattgefunden hat.

Ich bin zuweilen ja doch noch eine total bekloppte Perfektionistin! Wenn ich DIESEM Wesenszug nachgeben hätte, hätten Sie wahrscheinlich noch zig Wochen oder Monate warten müssen, bis Sie das hier und jetzt lesen könnten. Gut, dass ich mich an meinen Artikel erinnerte, den ich mal dazu geschrieben hatte: Kleiner Wutabgesang auf den Perfektionismus, dessen Kurzbotschaft lautet: Das Perfekte ist der Feind des Guten. Und meistens reicht Letzteres völlig aus!

Ich bitte also gnädigst um Nachricht, wenn es hier und heute noch etwas drunter und drüber geht, was Bereitstellung der „Beliebtesten Artikeln“ und „Verwandte Artikel“ angeht. Kömmt! Wird!

Und sollten SIE selbst zu den Perfektionisten gehören, dann –  kleiner Reminder – seien Sie nicht nur gnädig mit mir und anderen,  sondern vor allen Dingen mit sich selbst.




2 Kommentare zum Beitrag

  1. Avatar Lilli B. sagt:

    Liebe Maria,

    Glückwunsch zum beherzten Sprung ins neue Web-Design!
    War es die Ungeduld, die Wut oder die Weisheit, die über den Perfektionismus gesiegt hat?

    Die Seite ist leichter, luftiger, klarer geworden. Mir fällt der Abschied vom Gewohnten, vom Zuhause-fühlen, vom Persönlichen, vom Einzigartigen nicht leicht…

    Das neue Foto: In sich ruhend, gelassen, fast ein wenig harmlos, Deine streitbare Seite hast Du doch noch nicht der „Altersmilde“ überlassen?!

    Ich wünsche Dir, dass Du möglichst wenig Zeit für das Perfektionieren Deiner Homepage verwenden musst und wünsche mir, dass Dein Buchprojekt weitergeht!

    Herzliche Grüße
    Lilli

  2. Maria Ast Maria Ast sagt:

    Liebe Lilli,

    allerbesten Dank für Glückwunsch und Feedback!

    Um Deine erste Frage zu beantworten: Es war ein Cocktail aus allen Dreien: Wut, Weisheit, Ungeduld – aber noch mehr, das Gefühl von Stimmigkeit und Vorfreude: Das ist jetzt mein Lebenskunst-Web-Schaufenster bzw. Geschäft. So soll es aussehen. Welome! Bienvenue! Mag eintreten, wem’s gefällt.

    Ich mache die interessante Erfahrung, dass meine StammkundenInnen bedauern, ähnlich wie Du, dass sie vom Gewohnten Abschied nehmen MÜSSEN. Ebenso interessant: ALLE schreiben im gleichen Atemzug, dass die Website leichter und KLARER geworden ist. Und das macht es NEUEN KundenInnen – Slogan est omen – entschieden leichter, sich zurecht zu finden.

    Einladung an alle Stammkundinnen wie NeukundenInnen:
    Vorne ist nun eben ‚Angebot’/Schaufenster/Hardware, klar und übersichtlich.
    Einfach ein bisschen weiter durchgehen: Rechts umme Ecke wartet das LEBENSKUNST-BLOG-CAFE. Und DA gibt es nach wie vor und bis in alle (?) Ewigkeit, Amen: Widersprüchliches, Anregendes, Persönliches!!!, Poetisches, Heiteres.

    Was Buchprojekt angeht: Du erinnerst meinen Standardspruch: „You have to close THIS chapter first!“, um ein neues, nächstes angehen zu können. Das Chapter „Web“ ist nun abgeschlossen. Jetzt ist Energie und Kopf frei für’s nächste Chapter bzw. Projekt und das heißt tatsächlich BUCH bzw.Verlage anschreiben.

    Also, liebe Lilli, hoffe, Dich sowohl im Blog-Café wie im richtigen Leben wiederzutreffen!
    Sonntägliche Grüße
    Maria

Schreibe einen Kommentar

  1. Name:
  2. E-mail:
  3. Webseite:
  4. Nachricht: