Lebensphilosophie: Warum Sie sie unbedingt kennen sollten

print

Wie lautet IHRE Lebensphilosophie? Kennen Sie sie? Oder glauben Sie gar, keine (eigene) zu haben? Auch wenn Sie glauben, KEINE zu haben: Sie haben eine! Jedermann, jeder Mensch hat eine. Allerdings häufig völlig unbewusst. Und gerade diese Unbewusstheit unserer Leitsätze führt häufig zu Fehlleitungen, Umleiitungen, unnötigen, leid-vollen Erfahrungen: sowohl im beruflichen, wie in Beziehungsdingen: den Beziehung zu anderen und der Beziehung zu uns selbst und bzw. unserem Selbst.

Außer DER Lebenspilosophie gibt es sowas wie Teil-Lebens-Philosophieen. Wir haben unsere inneren Überzeuungen zum Thema: Erfolg, Scheitern, Partnerschaft, Glück, Politiker, Persil, Philosophie.

Die haben wir. Unbewusst. unreflektiert. Es sind aber LEIT-Gedanken. Sie leiten unser Denken, Fühlen, Handeln und Tun.

Es macht eben einen Unterschied ob ich mir immer wieder innerlich sage:

“ Eile mit Weile!“ oder „Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben!“

Oder: „Irren ist menschlich!“ oder die Überzeugung Darwins verinnerlicht habe: „Survival of the fittest“, will meinen: Du musst immerzu der fitteste, schönste, schnelleste, BEST sein,“ sonst wird dat nix mehr in diesem Leben: weder mit dem beruflichen, noch beziehungstechnischen, noch körperlichen Erfolg. Also: Streng Dich an. Bleib dran.

Im Coaching-Prozess bilden Sie und ich so eine Art Forscher- oder Ermittlerteam:

Wir forschen, suchen, entdecken gemeinsam Ihre Leit-Sätze, aber anders als in Therapie, analysieren wir sie nicht, sondern wir betrachten, prüfen und gewichten sie neu: Welche will ich behalten? Oder welchen Anteil davon will ich behalten? Gibt es förderlichere innere Leitsätze: a) für mein Problem, Anliegen, Ziel?

b) für mein Leben generell?

Bei diesem Prozess der bewussten/bewusstmachenden und bewegenden Neu-Sortierung und Neu-Orientierung – sei sie beruflicher, persönlicher oder genereller Art – gehe ich im LebenKunst-Coaching mit Ihnen.

Es ist ein bewegender und ein fürwahr spannender Weg, der über Bewusstheit, Selbst-Bewussheit und innerer Bewegtheit/Berührtheit zu mehr Authentizität, Selbstbestimmtheit und Lebendigkeit führt.

Mannmann, dieser Text könnte ja fast schon Text für die „echte“ Website sein. On verra!