Skip to main content

152 Ergebnisse für

« Archiv: 2019 »


Think twice. Feel twice. – Warum ich für Emotion plus Verstand plädiere

„Wer nur einen Hammer hat, für den sieht jedes Problem wie ein Nagel aus.“ – Paul Watzlawick Dies ist mein Beitrag zur Blogparade „Emotion schafft mehr Wert“ , zu der mich Herr Stockhausen von der Manufaktur Wachstum eingeladen hat. Zum Thema Emotionen haben ich in diesem Blog schon Unmengen geschrieben, lautet meine Botschaft doch: Entschieden…

Artikel lesen

Neid oder Vom Umgang mit einem ätzenden Gefühl

Diesen Sommer war es mal wieder so weit. Es gibt Zeiten, da muss ich aufpassen, nicht von und vom Neid zerfressen zu werden. Es ist diese bestimmte Sorte Neid, die mit der anderen nicht zu verwechseln ist. Es gibt den Neid, bei dem ich anderen von Herzen gönne, was sie haben, sind, können. Dieser Neid…

Artikel lesen

Vom Neid oder Wie ich meinen Schreibstil fand

 „Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: erstens durch nachdenken, das ist der edelste, zweitens durch nachahmen, das ist der leichteste, und drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste.“ – Konfuzius Neid! Igitt! Welch e-ke-li-ges Wort. Welch Scheißgefühl, welch unmoralischer, sündiger, ja todsündiger Zustand, zählt er doch zu den siebenTodsünden dieser Welt, die mensch,…

Artikel lesen

In der Selbstentwertungsfalle: Andere aufwerten

Eines meiner Altmuster, das mich seit katholisch geprägten Landkindertagen immer mal wieder einholt, ist die Tendenz der Selbst-Entwertung durch Aufwertung eines anderen. Die Ursachen und Mechanismen sind mir hinzulänglich bekannt. Kindheit und Familiensysteme legen ihren prägenden Segen, noch häufiger Fluch über uns. Fremdaufwertung funktioniert (bei mir) so: Ich sehe, lese oder höre jemanden, der oder…

Artikel lesen

Stillstand oder Von der Schwierigkeit, mich für EINEN Schreibstil zu entscheiden

„Ich schreibe, also bin ich…“ Ja, ich lebe noch! Und: Ich schreib jetzt mal einfach munter drauf los, wie’s so um mich steht, weil, sonst wird dat nix in nächster Zeit, (wenn ich mir noch auferlege, höchst ziel-lösungs-ressourcen-gehaltevolle Artikel zustande bringen zu müssen/zu wollen…). So, in  kurz:  Ich mache den gefühlt zehnten Anlauf, endlich ein…

Artikel lesen

Vom (möglichen) Umgang mit Scheitern – Eine Eigenerfahrung

 „Nur von Verwandelten können Wandlungen ausgehen.“  – Sören Kierkegaard Enttäuschungen entstehen, wenn Input und erwarteter Output sich nicht entsprechen. Wenn die Dinge nicht so laufen wie erwartet. Oder, schlimmer, wenn wir das Gefühl haben, gescheitert zu sein. Scheitern ist schwer auszuhalten. Wer aber diese Talsohle durchschritten hat und sie bewältigt hat, kommt stärker daraus hervor.…

Artikel lesen

Unbedingt lesen: Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war?, J. Mayerhoff

Mein Buchkonsum ist enorm: an Fachbüchern ebenso wie an schrägen Krimis, Gedichten, Entwicklungsromanen, Essays… Gerade habe ich ein Buch beendet, das das Zeug hat, zu einem meiner Lieblingsbücher zu mutieren. Joachim Meyrhoff hat sein zweites Buch vorgelegt: Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war Ein Meisterwerk der Erzählkunst! Er erzählt die Geschichte…

Artikel lesen

60 oder Ist Energielosigkeit ein (genereller) Makel?

There is life beyond!, bestätigten mir viele auf meiner Geburtstagfeier: Ich bin 60 geworden. Ein Datum, das im Vorfeld nicht nur reines Entzücken bei mir wachrief, hatte ich doch mit 50 mein Leben nochmal völlig umgeworfen, eine Coachingausbildung gemacht, alle vorherigen Ausbildungen und Kenntnisse plus reichlich Lebenserfahrung zusammengebündelt und mich energie- und motivationsgeladen selbständig gemacht!…

Artikel lesen

Sie haben Angst zu scheitern…

… ich manchmal auch. Ich mache mir Sorgen und Sorgen und Sorgen und die Gedanken stieben die kreuz die quer wie ein Schneesturm im April durch Gefühl und Gehirn. Und produzieren neue Sorgen und nächste Ängste undsoweiter, undsoweiter. Und dann gehe ich an den Laptop und fange an, mich mit anderen – scheinbar viiiiiiiiel erfolgreicheren…

Artikel lesen

Karriere von Coaches: selbständig, älter, arm?

„Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen, die sich über die Dinge ziehn, ich werde den letzten vielleicht nicht vollbringen, aber versuchen will ich ihn. “ – R.M. Rilke Gestern las ich im Persönlichkeitsblog meines Kollegen Roland Kopp-Wichmann,  er würde eine längere Blogpause einlegen und dann listete er die Gründe dafür auf. „Willkommen im Club!“,…

Artikel lesen